Regatta Bericht 2006 – Gütsch-Kirchhof-Regatta

Beinwil  (14. – 15. Oktober)

Seglerherz, was willst du noch mehr!

Unglaublich, einzigartig, kaum je so vorgekommen und niemand hätte das gedacht: Es ist Mitte Oktober und Gütsch Kirchof Regatta auf dem Hallwilersee und es hat Wind für sieben Wettfahrten, es ist nicht kalt und am Ende scheint sogar die Sonne! Die von Lydia und Meinrad Rehm organisierte (und transportierte!) Jause mit Weisswürstel und Weissbier am Sonntag bildet quasi den “Tupf auf dem i” des allseits gelungenen Regattawochenendes!


Am Samstagnachmittag schickt der Wettfahrtleiter 12 Tempest bei noch sehr wenig Wind hinaus und kaum ist die Startlinie gesetzt und die Luvboje steht, baut sich ein schöner NE Wind auf. Von Wettfahrt zu Wettfahrt steigert sich die Stärke bis auf 3 Bf (oder waren es zeitweise sogar mehr?) und erlaubt wirklich schönen Segelsport mit spannenden Szenen vor dem Start und komplexen Situationen bei den Bojen. Der Chronist erlaubt sich hier den Mahnfinger zu heben: Einige Crews (inklusive der Chronist!) sollten sich für die Zukunft intensiv mit den Wettfahrtregeln was Bojenmanöver und Start anbelangt auseinandersetzen. Proteste gab es trotzdem keine und eigentlich wurde hart aber fair um jeden Platz gekämpft. Nach vier Wettfahrten war vermutlich jede Crew etwas müde und freute sich auf das traditionelle, gemeinsame Essen mit Apéro und Raclette im Clublokal. Herzlichen Dank an die Organisatoren und Helfer! Der Sonntag brachte für die drei Läufe schwierige Windverhältnisse: Kurzfristige Dreher und Löcher forderten eine gute Nase und hie und da auch ein wenig Glück. Nicht zu beneiden waren der Wettfahrtleiter und die Bojenleger, mussten doch Startlinie und Kurs etliche Male komplett umgestellt werden. Ein Kompliment der Crew für das kompetente Beurteilen und „Abschiessen“ von Wettfahrten, bei welchen sich wirklich irreguläre Verhältnisse einstellten. Mast legen und Segel trocknen bei angenehmer Temperatur nach einem schönen Wettkampf unter guten Kameraden und dann Weisswürstel und Weissbier (siehe oben!) als Abschluss der Segelsaison: Seglerherz was willst du noch mehr!

SUI 1101 – Beat Senn

Ergebnisliste

01 SUI 1136 Suter Mario Hochuli Andreas SCH 7
02 SUI 1080 Meyer René Hartmann Walter SCS 17
03 SUI 1120 Dolder André Dolder Olivier YCSe 19
04 SUI 1026 Wernli Thomas Wernli Kurt SCH 26
05 GER 0215 Rehm Reinhard Rehm Lydia OSC 27
06 SUI 1101 Senn Beat Müller Sabine YCSp 39
07 SUI 1092 Suter Ernst Suter Therese SCH 39
08 SUI 1146 Saydjari Samir Elmiger Céline CVG 39
09 SUI 1160 Nussbaumer Bastian Nussbaumer Katrin CVE 46
10 SUI 1064 Gaiser Denise Gaiser Florian SCE 50
11 GER 0207 Sulzinger Carmen Waibel Markus OSC 56
12 SUI 1091 Hächler Bütz Eisold Gogi SCH 61