Regatta Bericht 2008 – Frühlingsregatta

Nottwil  (17.-18. Mai)

Leichte bis mässige Winde, viele Dreher ...

An diesem Wochenende war die Frühlingsregatta am Sempachersee angesagt. Allerdings liessen die Wetterprognosen im Vorfeld keine wahren Frühlingsgefühle aufkommen: Viel Regen wurde prognostiziert, sodass bestimmt kein Südwester am Trockenen bleiben würde. Im Endeffekt war’s dann halb so wild, Petrus hatte offensichtlich ein Einsehen mit uns. Die erste – allerdings abgekürzte – Wettfahrt konnte bei 1-2 Bf aus westlicher Richtung und bei trockener Witterung ausgetragen werden. Nach einer Nussgipfelpause an Land brachte der nahende Regen immerhin wieder Wind und veranlasste die Wettfahrtleitung trotz vorgerückter Stunde, noch weitere drei Läufe zu initiieren. Die Verhältnisse auf dem Sempachersee waren nicht einfach: Viele Dreher und unregelmässige Winde von 2-3 Bf in den folgenden Läufen erschwerte den Regatteuren ihre Aufgabe. In der letzten Wettfahrt des Tages erwischten Thomas und Kurt die richtige Strömung und deklassierten alle andern vernichtend. Herzliche Gratulation zu diesem Laufsieg!

Die Windverhältnisse am Sonntag bewiesen, dass es absolut richtig war, am Samstag ein möglichst grosses Pensum zu absolvieren. Beim Eintreffen am Morgen regte sich nämlich kein Lüftchen. Nach langem Warten – gespickt mit vielen anregenden Gesprächen – ging’s schliesslich nach dem Mittag auf’s Wasser, wo noch ein Lauf gesegelt werden konnte. Die Situation war ähnlich wie beim ersten Lauf am Samstag: leichte Winde, aber noch mehr Dreher. Immerhin bescherte uns der SE-Wind nach wie vor trockene Witterung. Kaum waren aber alle Boote an Land, brach er zusammen, ein Unwetter fegte über den See und wir waren alle froh, bei der Siegerehrung schön am Trockenen zu sein – das Timing war perfekt. Aus der Rangliste ist zu vermelden, dass sich unsere Seriensieger Mario und Andreas wieder an die Spitze setzten, gefolgt von Cornelia und Ruedi, die sich bei ihrem ersten Auftritt mit ihrem eigenen Boot gleich im zweiten Rang klassierten. Das Treppchen aufgefüllt haben René und Walter auf dem dritten Platz. Herzliche Gratulation an alle und vorallem auch besten Dank an die Wettfahrtleitung und alle Helferinnen und Helfer des YCSe – es war wie immer sehr schön bei euch!

SUI 1120 – Pia

Ergebnisliste

01 SUI 1136 Suter Mario Hochuli Andreas SCH 04
02 SUI 1122 Christen Cornelia Christen Ruedi TYC 12
03 SUI 1080 Meyer René Hartmann Walter SCS 12
04 SUI 1157 Saydjari Samir Elmiger Céline CVG 13
05 SUI 1120 Dolder André Zihlmann Pia YCSe 21
06 SUI 1026 Wernli Thomas Wernli Kurt SCH 22
07 SUI 1138 Hunkeler Rolf Hunkeler Manuel YCT 23
08 SUI 1101 Senn Beat Jaussi Ueli YCSp 28
09 SUI 1160 Nussbaumer Bastian Nussbaumer Katrin CVE 30
10 SUI 1064 Gaiser Florian Meyer Dominik SCE 34
11 SUI 1119 Lauber Christoph Nitsche Jochen RVB 38
12 SUI 1133 Verhoolen Heinrich Riedl Roland YCSe 38
13 SUI 0771 Kunz Reto Van Weezenbeek Bart YCSe 46

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.