Regatta Bericht 2012 – Moscht-Cup

Steckborn (28.-29. April)

Föhnsturm über der Schweiz - Spannender Saisonstart der Tempestklasse

Endlich hat die Saison wieder angefangen. Steckborn begrüsste die Tempestflotte mit strahlendem Wetter und einer typischen (?) Bodenseeflaute. Doch weit gefehlt. Am Horizont konnte man schon beeindruckende Föhnwolkenfenster am Himmel sehen. Kaum waren die insgesamt vier Klassen ausgelaufen, ging es dann mit kräftigen Böen los, die sich nach eine Stunde zu einem segelbaren Regattawind mit 3-4 Bft verdichtet hatten. Nach drei Läufen war klar, dass diese Saison auf den Podestplätzen interessant wird.

Jeder kann jeden in der Spitzengruppe schlagen. Diesmal waren es die eingespielten Teams von SUI-1136 (Mario, Andreas), SUI-1080 (René, Wädi) und SUI-1160 (Reto, Bart), die sich um den Platz an der Sonne stritten. Mit je einem neuen Vorschoter konnten die SUI-1138 (Rolf, Paddi) und SUI-1145 (Florian, Thomas) nicht ganz mithalten. Doch waren sie bei einzelnen Schlägen und am Start auch gut mit dabei. Was nicht ist, kann ja noch werden. Es gab noch mehr neue Gesichter (z.B. Sonja bei SUI-1159 an der Vorschot) was zeigt, dass die Klasse für Neueinsteiger attraktiv ist.

Am Sonntag schien es viel gemächlicher weiter zu gehen. Doch meldeten die Wetterfrösche noch vor dem Auslaufen Föhn in Sturmstärke bei Lindau. Würde sich das noch bis an den Untersee durchsetzen? Also ging es mit ein paar besorgten Blicken an den Himmel und bei blinkender Sturmwarnung wieder hinaus. Der Sturm jedoch blieb aus. Bei 2-3 Bft und höllischen Drehern konnten nochmals drei Läufe angeschossen werden. Das Muster vom Vortag setzte sich wieder durch. Die drei Spitzenboote waren nicht zu kriegen, doch die Verfolger schlossen dichter auf. Der letzte Lauf musste wegen Windmangel abgebrochen werden. Zuletzt reichte es der SUI-1136 (Mario, Andreas) um einen Punkt dank einer Gewaltsleistung im fünften Lauf, als sie sich von ganz hinten noch auf den 3. Platz vorschummeln konnten, doch noch auf den 1. Platz; dicht gefolgt von der SUI-1160 und SUI-1180, die beide mit Laufsiegen zeigten, dass es dieses Jahr spannend werden könnte. Seit vier Jahren kommen wir nach Steckborn. Immer war die Organisation fehlerfrei und sehr persönlich. Dreimal war ein super Wind. Der Untersee mausert sich zum Traditionsrevier für die Tempest. Wir kommen wieder.

Florian
SUI 1145

Ergebnisliste

01 SUI 1136 Suter Mario Hochuli Andreas SCH 6
02 SUI 1160 Kunz Reto Van Weezenbeek Bart YCSe 7
03 SUI 1080 Meyer René Hartmann Walter SCS 8
04 SUI 1145 Gaiser Florian Burg Thomas SCE 15
05 SUI 1138 Hunkeler Rolf Bussmann Patrick YTL 18
06 SUI 1119 Lauber Christhoph Nitsche Jochen RVB 23
07 SUI 1092 Suter Ernst Suter Therese SCH 28
08 SUI 1064 Christen Brigitte Christen Reto YCSe 30
09 SUI 1159 Brändli Verena Schuster Sonja RVB 36
10 SUI 1066 Dünner Beat Dünner Silke YCI 40

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.