Regatta Bericht 2013 – Gütsch-Kirchhof Regatta

Beinwil am See (7. – 8. September)

Die Lokalmatadoren Mario Suter und Andreas Hochuli gewinnen souverän den einzigen Lauf.

Niemand kommt wegen den konstanten und windsicheren Verhältnissen an eine Regatta an den Hallwilersee und trotzdem kommen wir immer wieder gerne. So genossen 10 Tempestseglerinnen und -segler  den letzten Sommertag 2013 mit anschliessender Kaltfront, die mit heftigem Wind in der Nacht durchzog und den Herbst brachte. Die elfte gemeldete Tempest von Ernst und Therese Suter musste leider kurzfristig absagen da Ernst nach einem Unfall an der Hand operiert werden musste.  Wir wünschen dir lieber Ernst eine gute Besserung.

Pünktlich begrüsste uns Reto Zubler beim Skippermeeting. Er gab dem Wind die Chance sich noch besser durchzusetzen und auf die angesagte Windrichtung zu drehen und verschob den ersten Start des Tages. Vielleicht machte er dies auch nur um uns das schöne neu umgebaute Clubhaus ein erstes Mal geniessen zu lassen.

Nach dem Niederholen des „Sportsockens“ (AP) ging es dann schnell und die Startlinie stand bereit. Platz hatte es für alle genug in der ersten Reihe und obwohl das Lee bevorzugt schien, ist es bei pendelten Winden bis zum Start nicht immer so wie man denkt.

In der Mitte wechselten sich SUI 1136, Mario Suter / Andreas Hochuli, und SUI 1122, Christoph Schenker (als hochkarätigen Ersatz für die Krankheitsbedingt ausgefallenen Steuerfrau Cornelia Christen) / Ruedi Christen, je nach Vortrittrecht in den Rängen ab. SUI 1120, André Dolder / Pia Zihlmann, setzte auf Rechts und mit schönem Winddruck von rechts erreichten sie die Luvboje in Front, dicht gefolgt von SUI 1136. SUI 1122 fand noch kurz vor der Boje eine kleine windgeschützte Parklücke und rundete als dritte. Kurz entschlossen und wohl etwas unter Druck halste SUI 1120 vor dem Setzen des Spis und versuchten es wieder auf derselben Seite der Bahn, die ihnen die Führung gebracht hatte. Die Verfolger segelten mit Schwung auf dem gleichen Bug weiter und dank neuen rückdrehendem Wind ging‘s Raumschots direkt zur Leeboje.  Die SUI 1120 bemerkte ihren Fehler und versuchte möglichst rasch ebenfalls in den neuen Wind zu kommen. Die ersten zwei waren aber schon vorbei gesegelt und nur mit Müh und Not könnte SUI 1120 die Frauencrew SUI 1185, Pamela Kaltenmark / Sonja Schuster, die als vierte auf den Vorwindkurs gingen, an der Leeboje knapp hinter sich lassen. Dieser Dreher blieb recht konstant und so war die zweite Kreuz ein langer Anlieger mit kurzen Holeschlägen bei kleinen Winddrehern, was ein Angreifen der führenden Boote schwierig machte. SUI 1136 konnte sich etwas absetzen und mit sicherem Vorsprung auf den letzten Vorwindkurs gehen. Auch bei den nachfolgenden Booten gab es keine Verschiebungen mehr. Kurz vor der Leeboje gab es dann noch einen Rechtsdreher, der auch einen Angriffsversuch mit Spinnaker auf dem kurzen Schenkel ins Ziel verunmöglichte.

Beim zweiten Lauf sah es nach der ersten Runde an der Spitze wieder ähnlich aus, SUI 1136 vor SUI 1122. Gleich gefolgt an dritter Stelle, ein so weit vorne noch wenig gesehenes Team, SUI 1064 mit Brigitte und Reto Christen an Bord, vor der Frauencrew, die schon wieder an vierter Stelle folgten. Dahinter eine riesige Lücke bis zu den weiteren Crew, die an der Luvboje in einem grossen Windloch liegen geblieben sind. Dies veranlasste den Wettfahrtleiter den Lauf abzubrechen und danach die Startverschiebungsflagge zu setzen. Nach aussichtlosem Warten war Schluss für den Tag und es ging zum Apéro mit feinem Weisswein aus dem Rebberg der edlen Spendern, der Familie Suter. Mit dem berühmten Raclette-Essen im super schönen und hellen Clubhaus, sahen wir die ersten Windfelder und Gewitter der Kaltfront aufziehen.

Der Sonntag brachte leider nur noch Regen mit ganz wenig Wind, so dass die Wettfahrtleitung mit dem Einverständnis der Segler bereits um 13 Uhr zur Preisverteilung schritt und Mario und Andreas den Wanderpreis überreichen konnte.

SUI 1122
Ruedi Christen

Ergebnisliste

01 SUI 1136 Suter Mario Hochuli Andreas SCH 1
02 SUI 1122 Schenker Christoph Christen Ruedi TYC 2
03 SUI 1120 Dolder André Zihlmann Pia YCSe 3
04 SUI 1185 Kaltenmark Pamela Schuster Sonja TYC 4
05 SUI 1145 Geiser Florian Wernli Kurt SCE 5
06 SUI 1064 Christen Brigitte Christen Reto YCSe 6
07 SUI 1101 Senn Beat Senn Ueli YCSp 7
08 SUI 1080 Meyer René Hartmann Walter SCS 8
09 SUI 1159 Brändli Verena Benke Jochen RVB 9
10 SUI 1013 Lüpold Michèle Ramo Mario SCH 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.