Regatta Bericht 2014 – Int. Schweizermeisterschaft

Brunnen (21.-24. Aug.)

Die Schweizer Meisterschaft stand unter einem guten Star, bzw. Stern, da sich der Wind auf dem Urnersee wie erwartet so verhielt, dass die Verhältnisse die 19 Tempest-Boote meistens zum Fahren brachten.

Sieben, teils lange Läufe, wurden von der bestens organisierten Wettfahrtleitung ermöglicht: mit Windstärken von 1 bis 6 Bft (in den Böen), mit Winddrehern und anderen Drehern, mit Dampfschiffen auf der Regattabahn, mit lachenden und lauten Teilnehmern und ganz neuen Erkenntnissen. Wusstet ihr, dass es

  • auf dem Urnersee möglich ist eine Parkkarte zu lösen?
  • auf dem Urnersee Picknicken erlaubt ist?
  • und dass man ohne Wind nie an der Luv-Tonne vorbei kommt?

Trotz der Dominanz der späteren Sieger, war die SM nach zwei Wettkampftagen und fünf gefahrenen Läufen spannend. Mario (13 Pt.), Walter (13 Pt.), Reto (16 Pt.), Rolf (20 Pt.), René (20 Pt.) und André (21 Pt.) lagen auf den vorderen Rängen dicht beieinander und liessen somit für die nächsten zwei Tage alles offen.

Am Samstag konnte leider nur ein Lauf gesegelt werden und am Sonntag setzte das grosse Warten ein. Fahren wir vielleicht im Gersauer Becken – wo Ernst Suter und Christoph Müri mal mit einem Laufsieg Brunnen gewonnen hatten – oder warten wir weiter. Um 13.00 Uhr dachte schon bald jeder ans Zusammenräumen und der nervöse Schreiberling wurde leicht traurig, weil es wieder nach einem Lederplatz aussah. Die Erlösung folgte dann um 13.30 Uhr mit dem Schallsignal: „ 2,5 Bft ist segelbar, wir gehen raus!“. Der Wind frischte sogar kurzzeitig auf 3 Bft auf, danach musste jedoch die Regatta mangels Wind abgekürzt werden.

Cornelia und Ruedi bestätigten dabei nochmals ihre Meisterklasse: Ganz im Lee starten, das Boot fahren lassen, warten auf einen Winddreher, wenden, das Boot fahren lassen bis zur Mitte und wenden = Start-Ziel-Sieg! Die Beiden zeigten mit sechs gewonnenen Läufen und einem 3 Punkte-Streichresultat, dass sie den Titel „Schweizer Meister 2014“ verdient haben. Ich glaube, so ein deutliches Resultat muss man lange zurück in der Vergangenheit der Tempestklasse suchen. BRAVO und HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

Die genauen Resultat sind weiter unten aufgeführt und mir bleibt, ein herzliches Dankeschön auszusprechen an:

  • die Organisation auf dem Lande und zu Wasser
  • unsere Nachbarn Jean-Marie und Philippe (FRA), Heinrich und Michael (GER), Walter und Josef (AUT)
  • sowie natürlich an alle Teilnehmer/innen, welche die Schweizer Meisterschaft 2014 überhaupt ermöglicht haben.

SUI 1160
Bart

Ergebnisliste

01 SUI 1122 Christen Cornelia Christen Ruedi TYC 06
02 SUI 1136 Suter Mario Hochueli Andreas SCH 18
03 SUI 1160 Kunz Reto Van Weezenbeek Bart YSCe 23
04 AUT 1191 Ritschka Walter Steiniger Josef CFT-Ws 24
05 SUI 1138 Hunkeler Rolf Hunkeler Manuel YTL 30
06 SUI 1120 Dolder André Zihlmann Pia YCSe 33
07 SUI 1080 Meyer René Hartmann Walter SCS 36
08 SUI 1157 Saydjari Samir Christoph Müri CVG 42
09 FRA 1147 Thierry Jean Marie Foret Philippe CVSP 48
10 SUI 1145 Gaiser Florian Spindler Hanno SCE 53
11 GER 1107 von Hohberg Heinrich von Hohberg Michael MRSV 58
12 SUI 1119 Lauber Christoph Wernli Kurt / Stierli Urs RVB 65
13 SUI 1185 Kaltenmark Pamela Schwab Daniel TYC 77
14 SUI 1090 Ribback Michael Verdan Patrice SKE 81
15 SUI 1064 Christen Brigitte Christen Reto YCSe 81
16 SUI 1159 Rigert Thomas Haas Josi / Bürgler Bruno RVB 84
17 SUI 1055 Besse Mathias Bussmann Patrick SKE 92
18 SUI 1066 Kälin Daniel Matter Felix SCS 105
19 SUI 1101 Senn Beat Wyss Simon YCSp 116

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.