Regatta Bericht 2015 – Frühlingsregatta

Nottwil (09./10. Mai)

Midlife-Crisis?! - Noch lange nicht… die Tempest ist vieles, aber nicht gewöhnlich….

Dudelsackklänge wurden über den Sempachersee getragen, als die Zuschauer am Samstag an Land mit Feldstechern bewaffnet und wachsamen Argus-Augen das Regattafeld beobachteten und die Manöver schonungslos kommentierten. Denn was da auf dem See geboten wurde, hatte Klasse. Wer denkt, dass nach neunundvierzig Regattasaisons eine gewisse Trägheit und Beschaulichkeit in der Tempestklasse Einzug halten würde, hat weit gefehlt – die zehn Teams schenkten sich nichts. Die Schwergewicht-Crews nutzten die Böen, welche bis zu 6 Windstärken erreichten, schamlos zu ihren Gunsten aus, wurden aber von den leichteren Crews dank Feingefühl und Taktik wieder in die Schranken verwiesen. Was zu spannenden Manövern an den Tonnen führte. Nur die SUI 1136 mit Mario Suter und Andreas Hochueli vermochte über alle vier Läufe zu dominieren.


Die vier Wettfahrten am Samstag, bei angenehmem Westwind und trockenem Wetter, konnten darüber hinwegtrösten, dass am Sonntag bei absoluter Flaute, stahlblauem Himmel und sommerlichen Temperaturen kein Lauf mehr gesegelt werden konnte. Die Zeit an Land verstrich aber nicht ungenutzt: Die letzten Blessuren des Winterlagers wurden ausgemerzt, alte Freundschaften gepflegt und gemeinsame Tempest-Erlebnisse wurden Revue passiert. Natürlich wurden auch die während der Winterpause erlebten Räuberpistolen zum Besten gegeben. Daher hielt sich die Enttäuschung in Grenzen, als die Regattaleitung um zwei Uhr schliesslich entschied, den Wettkampf mangels Wind zu beenden.

Bei der Rangverkündigung durfte die SUI 1136 mit Mario Suter und Andreas Hochueli schliesslich den wohlverdienten Siegerpreis entgegennehmen. Auf dem zweiten Platz folgte die Heimcrew SUI 1160 (Reto Kunz / Bart van Weezenbeek) und den dritten Podestplatz hatte sich die SUI 1138 (Rolf und Manuel Hunkeler) erkämpft.

Der Start in die 50. Regattasaison ist geglückt und hat bei den Tempestlern die Lust auf „Mehr” und das kommende Jubiläumsjahr angeheizt.

An dieser Stelle ein herzlicher Dank an das ganze Organisationsteam sowie die Fotografin des Yachtclubs Sempachersee (YCSe) für die Durchführung des Wettkampfes und die tollen Fotos!

Wir freuen uns darauf, im nächsten Jahr wieder zu kommen und im zarten Alter von 51 unsere Schweizermeisterschaft im YCSe austragen zu dürfen…

Brigitte Christen
SUI-1064

Ergebnisliste

01 SUI 1136 Suter Mario Hochueli Andreas SCH 03
02 SUI 1160 Kunz Reto Van Weezenbeek Bart YCSe 06
03 SUI 1138 Hunkeler Rolf Hunkeler Manuel YTL 08
04 SUI 1120 Dolder André Zihlmann Pia YCSe 10
05 SUI 1080 Meyer René Hartmann Walter SCS 11
06 SUI 1157 Kässberger Michael Kässberger Florian YCSe 19
07 SUI 1101 Senn Beat Jaussi Ueli YCSp 20
08 SUI 1158 Brändli Verena Wernli Kurt RVB 21
09 SUI 1064 Christen Brigitte Christen Reto SKE 28
10 SUI 1119 Lauber Christoph Lagrebi Moch / Lauber Dominique RVB 33

Detaillierte Rangliste Nottwil 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.