Die Tempest Klasse

Die Tempest Klasse

Veröffentlicht am
Die TEMPEST-Klasse pflegt eine rege internationale Regatta-Tätigkeit, vor allem in Mittel-Europa. Die Teilnehmerzahlen bei Meisterschaften liegen weiterlesen...
Historisches

Historisches

Veröffentlicht am
Vor 50 Jahren konstruierte der Engländer Ian Proctor (1918-1992) den Prototypen der Tempest als Zweimannkiel­boot für die weiterlesen...

Swiss Tempest Association

Internationales Kielboot mit Trapez & Spinnaker

> Schnell > Sportlich > Sicher


Regatta Berichte 2017 – Gütsch-Kirchhof-Regatta

Beinwil am See (7./8. Oktober)

Pünktlich um 12.30 Uhr fand am Samstag das Skipper Meeting statt. Alle waren motiviert und startklar zum Segeln, bis auf den Wind. Nach einer ausgedehnten Mittagspause begaben sich nach und nach die meisten Crews auf ihre Boote, um das schöne Herbstwetter mit einer gemütlichen Ausfahrt auf dem Hallwilersee zu geniessen. Ohne einen Lauf gesegelt zu haben, trafen sich die Teilnehmer im Clubhaus zum Apero und anschliessendem Raclette Essen. Das Dessert Buffet wurde überstrahlt von einer riesigen Weltmeistertorte zu Ehren von Cornelia und Ruedi Christen.Allen guten Geistern, die zu diesem wunderbaren, gemütlichen Abend beigetragen haben ein ganz herzliches Dankeschön es war uuuuh gmüetlich !!

Im Wissen, dass während der Nacht eine Front mit Regen und Wind vorbeiziehen wird liess man diesen Herbsttag ausklingen. Am Sonntag, bereits um 09.00 Uhr waren alle wieder fit und munter beim Skipper Meeting. Die Wettkampfleitung entschied sofort auf das Wasser zu gehen, da vor allem am Morgen Wind prognostiziert war. So kam es, dass kurz nach 10.00 Uhr zum ersten Lauf gestartet wurde. Nach drei weiteren Läufen mit von Süd auf West und wieder zurückdrehendem Wind konnte kurz nach 14.00 Uhr zum fünften und letzten Lauf, diesmal mit Nordwind gestartet werden.

Mit einem souveränen letzten Lauf sicherte sich das Boot SUI 1122 (Cornelia und Ruedi Christen) den Sieg in der letzten Regatta dieser Saison, gefolgt von SUI 1136 (Mario Suter und Andreas Hochuli) auf Platz 2 und SUI 1160 (Reto Kunz und Bart Van Weezenbeek) im dritten Rang.

Der Wettkampfleitung und allen Helfern sei an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für ihren grossen Einsatz gedankt.

Andreas Waser
SUI-1064

Ergebnisliste

01 SUI 1122 Christen Cornelia Christen Ruedi TYC 6
02 SUI 1136 Suter Mario Hochuli Andreas SCH 8
03 SUI 1160 Kunz Reto van Weezenbeek Bart YCSe 8
04 SUI 1120 Dolder André Zihlmann Pia YCSe 15
05 SUI 1138 Ribback Michael Wildi Roland SKE 22
06 SUI 1190 Hunkeler Rolf Wiedmaier Denise RVB 22
07 SUI 1119 Lauber Christoph Lauber Dominique RVB 22
08 SUI 1064 Christen Reto Waser Andreas YCSe 30
09 Z 119 Weber Jean-Pierre Mayhen Cita SCH 33
10 SUI 1092 Suter Ernst Suter Therese SCH 43
11 SUI 1157 Kässberger Michael Abele Karl YCSe 52
12 SUI 1026 Wernli Thomas Wernli Kurt SCH 52

» Detaillierte Rangliste SCH Hallwilersee 2017


Cornelia & Ruedi Christen gewinnen den Eurocup 2017

Den Eurocup 2017 (die besten drei Resultate aus fünf internationalen Regatten) gewinnen die amtierenden Weltmeister Cornelia & Ruedi Christens (SUI-1122) vor Christian Spranger und Teddy Baehr (GER). Die genauen Ergebnisse werden demnächst, sobald die ITA die Rangliste herausgibt, publiziert.

Die Swiss Tempest Association gratuliert den beiden.

» ein Bericht über die letzte Eurocup Regatta am Gardasee findet ihr auf www.tempest.at


Mario Suter & Andreas Hochuli sind Schweizer Klassenmeister

Mario Suter & Andreas Hochuli SUI-1136 werden Schweizer Klassenmeister 2017 der Tempestklasse mit zwei Punkten Vorsprung zu Cornelia & Ruedi Christen SUI-1122, den amtierenden Weltmeister. Die Klasse gratuliert ganz herzlich zu dem tollen Sieg. Auf Platz drei mit Punktegleichstand zum Platz vier schafften es Reto Kunz & Bart van Weezenbeek SUI-1160.

Hier geht es zu dem Bericht, der detaillierten Rangliste und den Fotos.


Cornelia & Ruedi Christen SUI-1122 erneut Weltmeister

Cornelia & Ruedi Christen SUI-1122 werden erneut Weltmeister. Mit nur gerade einem Punkt Vorsprung auf Christian Spranger & Christopher Kopp GER-1128 und zwei Punkten auf Frank Weigelt & Christian Rusitschka GER-1087 blieb es bis zum letzten Lauf spannend!

Die Swiss Tempest Association freut sich und gratuliert den beiden von Herzen!!!


Regatta Bericht 2017 - Weltmeisterschaft

Nach 6 Tagen bei traumhaften Wetter- und Windbedingungen ging die 52. Weltmeisterschaft der Tempest Klasse vor St Raphaël an der Côte d'Azur am 1.Sept. zu Ende. Nach thermischen Winden an den ersten Tagen gab es am letzten Tag Mistral mit fordernden bis überfordernden 6 Bfd direkt auf die Hafeneinfahrt, so dass nur noch 12 der 36 Teams zum letzten Lauf ausliefen.

Bei 4 der 12 wagemutigeren Teams gab es denn auch danach einen ungewöhnlichen Vorfall zu berichten wie Mann über Bord oder Spi überfahren mit entsprechend wechselnden Platzierungen in diesem letzten Lauf.

Es war spannend bis zum Schluss, denn auch die seit Mi Abend mit 2 Punkten führenden 2-fachen Weltmeister aus der Schweiz entschieden sich schweren Herzens für einen Verzicht beim letzten Lauf. Doch ihre Vorleistung war so beeindruckend stark und der Wettkampf unter den Verfolgern aus Deutschland so sportlich fair und hart, dass Cornelia & Ruedi Christen auch in 2017 zum 3. Mal die würdigen Weltmeister unserer Klasse sind.

Es war eine traumhafte Woche mit Wetterbedingungen, wie sie nördlich der Alpen nicht zu finden wären.
Nur 4 Boote aus der Schweiz waren effektiv dabei, teils aus gesundheitlichen Problemen kurzfristig abgesagt. Die Stärke der STA (Swiss Tempest Association)  war damit nicht wirklich repräsentiert, denn ausser SUI 1160 mit Reto & Bart gibt es in der STA noch weitere Anwärter für die Top 10. Die beiden weiteren Schweizer Tempest kamen in einzelnen Läufen durchaus mal in die bessere Hälfte des Feldes, konnten aber ihre Position meist nicht bis in die 4. Kreuz und ins Ziel verteidigen, einzige Ausnahme der 13. Rang im 4.Lauf von SUI 1138 mit Michael & Peter.
Organisatorisch gab es aus Deutscher und Schweizer Sicht noch etwas Verbesserungspotenzial, aber bei dieser Anmerkung spielen auch unterschiedliche Mentalitäten mit und sollen den grossen Dank an den CNSR und speziell an Familie Rouanet in keiner Weise schmälern.

 

SUI-1138
Michael Ribback