Regatta Bericht 2018 – Blüemlisalp-Cup

Thun 21./22. Juli 2018

Gerade erst von einem vierzehntägigen Törn auf den Balearen zurückgekehrt, stand mit dieser Regatta bereits ein neues Segelabenteuer auf dem Plan. Vorab war ich schon etwas nervös, da wir am Freitags-Training nicht teilnehmen konnten und es erst meine vierte Teilnahme an einer Regatta war.

Die Wettervorhersage war etwas vage, Freitagabend Gewitter, Samstag und Sonntag bewölkt mit lokalen Gewittern und etwas kühler…hm, und so stellte sich schon vor dem Auslaufen die schwierige Frage der Tenue Wahl. Schon während des Aufbauens des Schiffes begann es zu Regnen und Wind war auch nicht richtig vorhanden. Also begann die Geduld fordernde Zeit des Wartens.

 

Um ca. vierzehnuhrdreissig beschloss die Rennleitung ein Auslaufen der Boote und wahrhaftig hatte es draussen ein wenig Wind, der einen Lauf ermöglichte. Nun galt es sich schlagartig auf alle Manöver einzustellen und sie möglichst effizient auszuführen. Der Puls stieg und ich kämpfte mit allen Schoten und der Führung des Spinnakers, um die Tempest nicht unnötig auszubremsen und dieses auf jede kleinste Veränderung sofort reagierende Schiff einigermassen in Fahrt zu halten. Dank den präzisen und guten Tipps vom erfahrenen und stets geduldigen Steuermann Christoph Lauber, gelang dies nun immer besser.

Kaum hatte sich unser Teamwork etwas eingespielt, war der Spuk schon vorbei ohne dass ich viel vom Rennverlauf mitbekam. Christoph teilte mir mit, dass wir als vierte gewertet wurden, was mich dann doch etwas zuversichtlicher für den nächsten Tag stimmte.

Nun kam der gemütliche Teil, ein feines Nachtessen im TYC, wo all die spannenden Segelabenteuer ausgetauscht wurden. Unsere Tischnachbarn waren unter anderen das nette Paar aus Frankreich mit denen wir viel lachten und uns bestens unterhielten. Draussen regnete es einmal mehr, was mich ein wenig nachdenklich stimmte was die Aussichten für den nächsten Tag betrifft.

Das Treffen am Sonntag war auf zehn Uhr angesetzt und kaum im Klub angekommen, erklang schon das Horn des Startschiffes wonach alle Boote ausliefen. Ein wunderschöner Moment, all die bunten Segel wie eine grosse Schar Schmetterlinge, die vor den, von dunkeln Wolken verhangenen Bergen auf dem Wasser tanzten und wider Erwarten, hatte es dazu sogar ein bisschen Wind.

Nun war ich schon ein wenig entspannter als am Vortag und bekam so auch viel mehr vom ganzen Regatta Geschehen mit. Zuerst starteten die topmodern designten Longtze Boote mit vierer Besatzung, fünf Minuten später die Tempest Klasse und danach die wagemutigen Einzelkämpfer in ihren Finnen. Für uns verlief der Start recht gut und dann… was für ein Erfolgserlebnis als wir als erste an der Luv Tonne wendeten. Danach schlief leider der Wind wieder etwas ein und es booten sich für alle wieder schwierige Verhältnisse. Dies bekam man dann auch gemäss der mehr oder weniger emotionalen Kommentare und verzweifelten Kommandos der Mitsegler mit. Auch zeigte sich dies in dem doch zum Teil sehr unterschiedlichen Resultaten der einzelnen Läufe. Der letzte davon musste mangels Wind sogar abgekürzt werden.

Spannend und auch beruhigend fand ich, dass alle Teilnehmenden Chancen für gute Resultate hatten und diese zum Teil auch wahrnahmen. Zu erwähnen ist noch Robi Rösti, der mir schon bei früheren

Regatten aufgefallen ist und mit seinem ungebrochenen Eifer in seinem fortgeschrittenen Alter immer voll dabei ist und uns bei jeder Begegnung immer freundlich grüsste und mich dann mit seinem trockenen Humor fragte : und ? …hesch gwunne ? Da konnte ich mir ein lautes Lachen nicht verkneifen und begriff einmal mehr, Segeln ist und macht total Spass !

Nun bleibt mir nur noch, mich bei allen Beteiligten für dieses tolle Erlebnis ganz fest zu bedanken ! und wünsche allen Mast und Schotbruch und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

Ueli Müller

Ergebnisliste

01 SUI 1120 Dolder-Graf André Zihlmann Pia YCSe 7
02 SUI 1136 Suter Mario Davis Tabja SCH 11
03 SUI 1122 Christen Cornelia Christen Ruedi TYC 12
04 SUI 1160 Kunz Reto Van Weezenbeek Bart YCSe 15
05 SUI 1190 Hunkeler Rolf Hunkeler Manuel RVB 15
06 SUI 1119 Lauber Christopn Mueller Ueli RVB 16
07 SUI 1159 Brändli Verena Hochuli Andreas RVB 17
08 SUI 1115 Fattorini Reto Ueberwasser Lucius TYC 21
09 SUI 1138 Ribback Michael Kaier Adrian SKE 26
10 FRA 1125 Blondel François Blondel Bettina SRVAnnecy 30
11 SUI 1093 Meier Christoph Meier Renate SCH 31
12 SUI 1090 Balbi Peter Seeger Susanne SKE 34

» Detaillierte Rangliste TYC Thunersee 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.