1. Eurocup-Regatta Saint Raphaël

Mit einem hervorragenden Resultat starten Cornelia & Ruedi Christen auf SUI-1121 in die Saison 2017. Von elf gesegelten Läufen gewannen sie neun! Der zweite Platz geht an Manfred & Bernd Schumi (AUT) gefolgt von Patrice & Agnes Rouanet (FRA). Das zweite Schweizer Team Michael Ribback & Peter Schweizer segelten auf den sehr guten siebten Platz.

Die erste Eurocup Regatta fand wie alle Jahr zu Ostern in Saint Raphaël, dem diesjährigen WM Austragungsort statt.

» Detaillierte Bericht mit Fotos & Resultaten
» Informationen zum Eurocup 2017

Jahresmeisterschaft 2016

Die Jahresmeisterschaften gewinnen Cornelia & Ruedi Christen souverän in allen vier Kategorien (Skipper, Vorschoter, «Sie & Er» und International). Die gesamte Bestenliste ist unter folgendem Link zu finden:

» Bestenliste 2016

Podestplätze Skipper: Podestplätze Vorschoter
  1. Cornelia Christen
  2. Rolf Hunkeler
  3. André Dolder
  4. René Meyer
  5. Mario Suter
  6. Reto Kunz
  1. Ruedi Christen
  2. Manuel Hunkeler
  3. Andreas Hochuli
  4. Pia Zihlmann
  5. Bart van Weezenbeek
  6. Walter Hartmann

SM Qualifikation

Die Tempestklasse qualifiziert sich erneut in der Swiss Sailing Klasse «Kielboot und Kielschwert bis 1000kg (Kat. 2)». Sie ist weiterhin berechtigt Schweizermeisterschaften durchzuführen.

In dieser Saison (2016) segelten 88 Tempest an sieben Schwerpunkt Regatten in vier Regionen. Um sich in der Klasse «Kielboot und Kielschwert bis 1000kg (Kat. 2)» qualifizieren zu können müssen insgesamt 70 Schweizer Boote in drei Regionen gezählt werden können.

Details unter: Qualifikation 2016 für Schweizermeisterschaften 2017

Int. Schweizermeisterschaft 2016

Sempachersee (01.-04. Sep.)

Zusammen mit der Piratenklasse durften wir vom 1. bis 4. September vier wunderschöne Tage im Yachtclub Sempachersee erleben. Leider konnte mangels Wind nur ein Lauf gesegelt werden und somit kam keine gültige Meisterschaft zu stande. Details zu dem trotzdem sehr schönen Anlass findest Du unter den nachfolgenden Links:

» Link zum STA Bericht und der Rangliste

20160904_205238_SM_Sempachersee

Medienbeiträge nach der Meisterschaft:
» Beitrag Surseer Woche vom 08.09.2016
» Beitrag Neue Luzerner Zeitung vom 06.09.2016

Medienbeträge vor der Meisterschaft:
» Beitrag Surseer Woche vom 11.08.2016
» Beitrag Trienger Nachrichten 24.08.2016
» Beitrag trechter.ch vom 29.08.2016

Weltmeisterschaft 2016 – Final Result

Frank Weigelt & Christian Rusitschka (GER 1087) gewinnen die Weltmeisterschaft 2016 hier in Cowes während der Cowes Classic Week 2016. Platz zwei geht an Christian Spranger & Christopher Kopp (GER 1128). Die Bronzemedaille gewinnen Cornelia & Ruedi Christen (SUI 1122). Der Beecher Moore Pokal (Beste Crew ohne Streicher) holen Christian Spranger & Christopher Kopp.

Zweitbestes Schweizer Team ist Rolf & Manuel Hunkeler (SUI 1192) auf Platz 9, gefolgt von Pamela Kaltenmark & Daniel Schwab (SUI 1185) Platz 17 und Brigitte & Reto Christen (SUI 1064) Platz 23.

Herzliche Gratulation

» Detaillierte Rangliste WM2016 (Final)


Weltmeisterschaft 2016 – vierter Race Tag

Bei wiederum herrlichen Bedingungen konnten die zwei von Gill (Race Officer) angekündigten Wettfahrten gesegelt werden. Die täglich ändernde Strömung und die vielen Winddreher machten es heute nicht einfach und so wurde die Rangliste nochmals ganz ordentlich neu gemischt.

Cornelia & Ruedi (SUI 1122) gewannen den 7 Lauf vor GER 1087 & GER 1128, welche die Bahnmarkenänderung der Luvtonne verpasst hatten.

» Rangliste Wettfahrttag 03


Weltmeisterschaft 2016 – zweiter Race Tag

Gute Windbedingungen zwischen 15 und 20 Knoten bei den ersten beiden Läufen forderten die Segler an ihrem ersten Tag auf dem Solent. Der dritte Lauf war dann gezeichnet von wechselnden Windbedingungen zwischen 0 und 15 Knoten. Frank Weigelt GER 1087 dominierte mit zwei Laufsiegen vor Christian Spranger GER 1128 und Cornelia Christen SUI 1122.

» Rangliste Wettfahrttag 01


Weltmeisterschaft 2016 – Skippermeeting / Practice Race

Das Skippermeeting in der Shepards Warf war sehr informativ und der Race Officer (Gill) ging auf all unsere Fragen ein. Nach dem offiziellen Teil musste sie noch viele Fragen zu den lokalen herrschenden Bedingungen beantworten.

In der Race Area hat es heute zwischen 25 & 30 Knoten Wind bei gegenlaufendem Strom, was zu einer sehr kurzen Welle führt. Aufgrund dessen wurde das Practice Race heute abgesagt. Die Wetterbedingungen für morgen Montag sehen leider nicht besser aus. Jedoch wurde uns für Dienstag bis Ende der Woche besseres Wetter versprochen.